Elternunterhalt

Informationen über die Problematik Elternunterhalt, insbesondere bei Pflegebedürftigkeit

Wenn die gesetzliche Pflegeversicherung nicht ausreichend ist.

kostenfalle elternunterhalt bei pflegeImmer öfter werden Kinder, deren Eltern pflegebedürftig werden, zur Zahlung von Unterhalt herangezogen.

Dieser sogenannte Elternunterhalt soll die Differenz zwischen den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlichen Pflegekosten decken.

In den weiteren Artikeln geben wir Ihnen weitere Informationen zum Thema Elternunterhalt in Verbindung mit einer Pflegeversicherung.

Elternunterhalt und Immobilien

immobilien und elternunterhaltKönnen Immobilien auch zur Bemessung des Elternunterhalts herangezogen werden?

Nein. Immobilien, soweit sie selbst genutzt werden sind als Eigenheim bei der Berechnung des Elternunterhalts nicht zu berücksichtigen.

Dies gilt jedoch nicht bei Immobilien welche nicht selbst genutzt werden, sondern zur Erzielung von Miete erworben wurden.

Diese Mieterträge zählen zu den sonstigen Einkünften. Selbst genutzte Immobilien werden jedoch, soweit sie angemessen sind, als Teil einer Altersvorsorge der Kinder gezählt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser bei Elternunterhalt

Ferienwohnungen und Ferienhäuser bei ElternunterhaltElternunterhalt kann die Ferienwohnung kosten!

Auch wenn Ferienhäuser und Ferienwohnungen ausschließlich selbst genutzt werden, so fallen diese Immobilien dennoch nicht unter den Schutz der nicht zum Vermögen zählenden Teile einer Altersvorsorge.

Konkret bedeutet dies, dass Ferienhäuser oder Ferienwohnungen und ähnliche Zweit-Immobilen zur Bestreitung eines Elternunterhalts herangezogen und verwertet werden müssen.

Diese Rechtsauffassung wurde vom Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt und als zumutbar erachtet.

Elternunterhalt - Berechnung

elternunterhalt berechnungWie wird Elternunterhalt berechnet?

Grundsätzlich wird zur Berechnung Berechnung Elternunterhaltdes zu zahlenden Elternunterhalts das Nettoeinkommen bei Arbeitnehmern bzw. der Gewinn bei Selbständigen herangezogen.

Dieses Nettoeinkommen wird durch den Abzug von laufenden Belastungen bereinigt.

 

 

Hierzu zählen im Wesentlichen:

  • Die eigene Krankenversicherung inklusive aller Zuzahlungen
  • Beiträge für Versicherungen
  • Abtrag von Krediten oder sonstige Ratenzahlungsverpflichtungen
  • Beiträge zur eigenen Altersversorge (Riesterrente  oder andere Beiträge für eine private Rentenzusatzversicherung)
  • Sonstige laufende Zahlungsverpflichtungen wie zum Beispiel reguläre Unterhaltszahlungen für geschiedene Ehepartner oder Kinder

Im Übrigen können auch Fahrtkosten zur Pflegeeinrichtung / Pflegeheim des pflegebedürftigen Angehörigen voll vom Nettoeinkommen abgezogen werden.

 Als Endergebnis nach Abzug aller oben beispielsweise aufgeführten Belastungen steht das sogenannte bereinigte Nettoeinkommen.

Von diesem bereinigten Nettoeinkommen wird noch der Selbstbehalt abgezogen (Hier erfahren Sie mehr zum aktuellen Selbstbehalt).

Der verbleibende Betrag muss zur Hälfte für die Kosten der Pflege verwendet werden. 

Für diese Seite wurde noch kein Inhalt erfasst.