Was kostet Pflege durch eine Pflegekraft zu Hause?

In diesem Artikel möchte ich Ihnen Informationen zur selbstorganisierten Pflege durch eine Fachkraft im eigenen Haus mitgeben. Gemeint ist die gute Fee im eigenen Haus, welche im Gästezimmer oder in einer Einliegerwohnung lebt, und ganztags im Haus hilft, und die Pflege übernimmt. 

Diese Art der Pflege ist mittlerweile weit verbreitet, einfach zu haben und meiner persönlichen Meinung nach, der würdevollste Weg. Es ist jemand da, wenn ich Ihn brauche, und nicht nur morgens von 9.00-9.15Uhr. Oder abends um mich schnell in das Bett zu bringen. 

Es ist jemand da, mit dem ich spazieren gehen kann, oder der mir etwas vorlesen kann. Mir die Fernbedieung oder eine Tasse Tee bringt. Es ist die Art der Pflege, welche mich am ehesten Vergessen lässt, was ich alles nicht mehr alleine kann.

Wie funktioniert das?

Meist wird ein Arbeitsvertrag mit einer gelernten Pflegekraft geschlossen. Aus Lohnkostengründen sind dies sehr oft osteuropäische Damen. Natürlich muss hier niemand selbst nach Polen fahren um  jemanden zu engagieren. Es gibt hier zahlreiche, bundesweit tätige Vermittlungsagenturen welche sich um alles kümmern.

Oft wird der Vertrag auf Zeit geschlossen. Da es noch immer Reisebeschränkungen für Osteuropäer gibt. Je nach Sprachkenntnissen und Vertragsgestaltung muss hier ein Aufwand von 1.400€ bis 1.800€ gerechnet werden. Hinzu kommen Unterbringung und meist auch Verpflegung, sowie ein Reisekostenzuschuss.

Wichtig!

Wer diesen Weg gehen möchte erhält von seiner gesetzlichen Pflegeversicherung das Pflegegeld, nicht die Sachleistung für ambulante Pflege. Lesen Sie hier die genauen Leistungen je Pflegestufe nach:

Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung

Für diese Seite wurde noch kein Inhalt erfasst.