Bedarfsermittlung

Bedarfsermittlung ist ein sehr wichtiger Punkt in der Beratung meiner Kunden. Natürlich bin ich als Makler und somit als Interessenvertreter meiner Kunden verpflichtet, die Lücken aufzuzeigen und zu empfehlen, diese zu schließen. 

Bei einer solchen Komplettversorgung besteht das Absicherungsziel darin, den Eigenanteil vollständig durch eine Zusatzversicherung abzusichern. Sodass Pflegepflichtversicherung und private Zusatzversicherung in allen Szenarien, also zu Hause und im Heim, die Kosten abdecken.

Dieses Ziel ist mit einer Leistung von 2.400€ in Pflegestufe III in den südlichen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg, sowie in NRW erreicht. Entsprechende Teilleistungen in Stufe I und II sind selbstverständlich. Bei einer Standardabstufung von 30 % in Pflegestufe I stehen dann 720€ aus der Zusatzversicherung zur Verfügung. Nebst Sachleistung der gesetzlichen Pflegeversicherung stehen insgesamt 1.188€ zur Verfügung. Optimalerweise  stellt die Pflegezusatzversicherung bei stationärer Pflege auch schon in Pflegestufe I die vollen 2.400€ zur Verfügung(stationäre Mehrleistung)

In den neuen Ländern sehen die Zahlen ganz anders aus. Beispielsweise reichen in Sachsen oft 1.200€ aus, um mit der Leistung aus der Pflegepflichtversicherung zusammen,die Kosten vollständig abzusichern.

 

Eigenanteil an den Pflegekosten

Der Eigenanteil an den Pflegekosten, ist der Betrag, welcher nicht von der gestzlichen Pflegeversicherung übernommen wird. Dies wird im Allgemeinen dann als sogenannte Versorgungslücke bezeichnet und stellt somit den Bedarf an einer zusätzlichen Finanzierung oder Absicherung auf privater Basis dar.

Häusliche Pflege

Pflegestufe Pflegestufe 1 Pflegestufe 2 Pflegestufe 3
Eigenanteil / Versorgungslücke           342 €               806 €          1748 €
Stationäre Pflege
Pflegestufe Pflegestufe 1 Pflegestufe 2 Pflegestufe 3
Eigenanteil / Versorgungslücke           1336 €         1420 €          1888 €

 

Theorie und Praxis

Das Durchschnittsalter unserer Kunden ist um die 60 Jahre. In diesem Alter kostet eine Komplettabsicherung mit 2.400€ monatlicher Leistung schnell 150€ pro Person. Bei einem Ehepaar kommen also Monatsbeiträge über 300€ zusammen - und diesen Betrag auszugeben ist nicht vielen Menschen gegönnt.

In der Praxis ist in den allermeisten Fällen das Abischerungsziel ein anderes:

"WIr wollen nicht, dass unsere Kinder mit unseren Pflegekosten belastet werden!"

...antworten die meisten Kunden auf die Frage, des Absicherungsziels. Und um dieses Ziel zu erreichen, benötigt man keine Absicherung, die sämtliche Eigenanteile auffängt. Sondern man kann die laufende Rente ganz oder teilweise mit einrechnen. Und ab hier wird es deutlich komplizierter. 

Das einfachste ist, Sie schauen sich die folgenden Überschriften an und klicken auf diejenige, in der Sie sich am ehesten wiederfinden:

Für diese Seite wurde noch kein Inhalt erfasst.